Das Kürbisturnier

Nun sind unser Kürbisturnier und die Eröffnung unseres neuen Hunde-platzes schon Geschichte.

Die Ergebnisse und viele Fotos sind auf unserer Website veröffentlicht. Das Einzige was fehlt, ist der Bericht dazu:

 

Am Sonntag, den 01. Oktober 2017, hatten wir die Richterin Martina Klein aus dem Saarland zusammen mit 60 Startern zu unserem Rally Obedience Turnier eingeladen. Neben den Turnierteilnehmern hatten sich auch jede Menge Freunde und Verwandte zum Zuschauen und Anfeuern einge-funden. Diese Mischung hat unser Turnier zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen.

Nach einem üppigen gemeinsamen Frühstück, dass laut Ricarda besser war als in manch einem Hotel, gab es eine leckere vegetarische Kürbis-suppe und eine liebevoll zubereitete Gyrossuppe. Die von den Mitgliedern bestgebackene vielfältigen Kuchen rundete die Speisefolge am Nach-mittag ab.

Verhungern konnte man auf unserem Turnier beim besten Willen nicht.

Auch das Shoppen für die Hunde-besitzer kam nicht zu kurz, dafür sorgten Ute Herffs mit den Angebo-ten ihres Hunde Kontor und die wun-derbar weichen Decken von die LipaLu die für jeden Hund ein kuscheliger Genuss sind. Außerdem kümmerte sich unsere

Physiotherapeutin Katrin Heid um die Fitness und das Wohlergehen aller Hunde, die dies sichtlich genossen haben. Mit ihrer netten ruhigen Art kam Katrin bei den Hunden und den Hundebesitzern sehr gut an.

 

Während die Zuschauer den Sonntag gemütlich angingen, hatten die Starter schon etwas Stress, wollten sie doch die Parcours von Martina mit möglichst 100 Punkten verlas-sen. Dies gelang insgesamt 3 Star-tern.

100 Punkte gab es auch für den lieben Petrus. Hatte es doch Samstag wie aus Kübeln geschüttet und war der Montag auch verregnet, so hatten wir jedoch an unserem Turniertag das schönste Wetter. Die RallyDogs hatten sich dies schöne Wetter auch durch die viele Arbeit am Trainings-platz redlich verdient.

In der Mittagspause starteten wir mit unserer „Sitz, Platz, Steh Challenge“. Bei dieser ging es darum, dass der Hund in die angegebene Position gebracht wurde und in dieser so

lange wie möglich verharren musste, ohne dass der/die Hundeführer(in) auf ihn einwirkt. Einwirken durfte nur ich mit meinem Hund Zora. Das machten wir mit steigender Inten-sität. Erst gingen wir harmlos um die Hunde herum, dann spielten Zora und ich mit einem Ball und zum guten Schluss lockte ich die Hunde mit den besten Leckereien der Welt.

Brigittes und Juttas Hunde ließen sich auch nach über 4 Minuten nicht aus ihrer Position bringen und wur-den zu Siegern erklärt.

Anschließend fand die erste Sieger-ehrung statt. Trotz toller Preise gingen die Gewinner mit langen Gesichtern vom Platz. Warum nur? Was war passiert? Keiner konnte glauben, dass es bei unserem Kür-bisturnier keine schönen Schleifen geben sollte. Nein, das brauchte auch keiner zu glauben. Wir hatten sie einfach vergessen, bei diesen üppi-gen Preisen. Es gab dann die Kürbis-schleifen bei der Abholung der Turnierkarten.

Bei der zweiten Siegerehrung hatten wir draus gelernt, die Schleifen gab es nun direkt bei der Preisverleihung. Es war ja unser erstes Turnier und wir sind lernfähig.

Nachdem die letzten zufriedenen Gäste den Platz verlassen hatten, ließen wir die Sektkorken knallen – wir waren uns alle einig: Das war ein tolles erstes Turnier dem wir in Zukunft ganz viele tolle Turniere folgen lassen werden. Beim Feiern fand sich auch schnell das Motto für das nächste RallyObedience Turnier: „April, April“. Wann findet es statt? Natürlich im April 2018.

Sandra Schäfer-Koll / Axel Henaux

 Bericht zum Kürbisturnier 2017 

Copyright © RallyDogs Dreiländereck e.V. - Miglied im DVG e.V. | 2017. All Rights Reserved.

Kontakt